Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Drei Jahre Gynefix

Bericht zu drei Jahren Gynefix

Seit Januar 2014 bieten wir in unserer Praxis die Kupferkette Gynefix®als langfristig wirksames Verhütungsmittel an. Nach anfänglicher Skepsis erhöht sich seit einem Jahr deutlich die Nachfrage nach dieser Verhütungsform. Inzwischen können wir auf 58 eingelegte Gynefix® blicken und eine erste Auswertung vorstellen. 

Insgesamt sind 52 Frauen mit der Gynefix zufrieden oder sehr zufrieden. Bisher kam es zu keiner Schwangerschaft bei liegender Kupferkette. Auch wir verzeichneten eine sogenannte "Lernkurve" beim Einsetzen. Inzwischen haben sich in unserem Praxisteam Sicherheit und Routine im Umgang mit der "Kette" etabliert.

Drei Gynefix® wurden 2014 spontan ausgestoßen, bei zwei Frauen konnten wir die Kette selbst noch einmal einlegen. Drei Patientinnen, die vorher die Pille genommen hatten, musste die Kette auf Grund von Beschwerden wieder entfernt werden. Die beklagten unregelmäßige Blutungen, stärkere Menstruationsblutungen, unreine Haut sind häufige Auswirkungen des Verzichts auf eine hormonelle Verhütung und keine unmittelbaren Nebenwirkungen der Kupferkette.

Zusammenfassend können wir die Kupferkette Gynefix® als ein sichers, wenig Nebenwirkungen verursachendes, langfristiges Verhütungsmittel auch für junge Frauen empfehlen.